Ablufthauben deutlich effizienter durch Naber flow-Luftkanäle

So viel Dampf pro Abluft gab es schon lange nicht mehr. Von der Stiftung Warentest nach fast zehnjähriger Testpause auf den neuesten Stand gebracht, sprechen die neuen Testergebnisse eine eindeutige Sprache.
Im aktuellen Test wurden 21 Dunstabzugshauben auf ihren Wirkungsgrad im Abluft- und Umluftbetrieb geprüft. Die Erkenntnis „Wer kann, sollte seine Dunstabzugshaube mit Abluft betreiben. Umluft ist nicht nur lauter, es bleiben auch mehr Fett, Gerüche und Feuchtigkeit in der Küche“ (Zitat aus ʹtestʹ 3/2016) überrascht uns nicht wirklich nach vielen Jahren intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf dem Gebiet energieeffizienter Abluftkanaltechnik. Angeschlossen an energieeffiziente Dunstabzugshauben optimiert sie den Volumenstrom durch eine entscheidende Reduktion des Druckverlustes und führt die angesaugte Luft durch das geschlossene System an die Außenluft ab.


Naber Compair flow Rohrbogen mit LuftleitköpernAls führender Entwickler leistete Naber in der Vergangenheit zielstrebig und unermüdlich Pionierarbeit. Verbunden mit einem nicht unerheblichen Entwicklungsaufwand wurden Eigenentwicklungen trotz oder gerade wegen des stetigen Drucks einer starken Umluft-Fraktion forciert. Bereits 2006 stellte sich Hans-Joachim Naber an die Spitze der pro Abluft-Bewegung und baute entsprechende Kapazitäten im Naber Entwicklungsteam auf.
Seitdem sorgen wegweisende Systeme wie querschnittsoptimierte flow-Luftkanäle mit integrierten Luftleitelementen, Bionic-Bögen und energieeffiziente Mauerkästen weltweit für eine Verbesserung des Wohlfühlklimas in Küche und Wohnküche. Denn ablufttechnisch ausgerüstete Hauben profitieren von einer spürbaren Leistungssteigerung, von einem deutlich leiseren Betrieb und den wärmedämmenden Effekten einer intelligenten mechanischen Mauerkastentechnik. Ein klares Statement an die Handelspartner und Kunden, dass der Weg als Innovationstreiber engagiert fortgesetzt wird.
Eins ist klar, der Test zeigt deutlich, dass eine Argumentation für Umlufthauben nicht zeitgemäß ist, sondern aus gesundheitlichen, bautechnischen und energetischen Gründen schlichtweg falsch. Berater und Planer sollten daher, falls die bautechnischen Gegebenheiten es erlauben, immer eine Abluftlösung vorsehen.