Siemens Hausgeräte liefert ersten vernetzten Kaffeeautomaten mit Playlist.

Kaffeevollautomaten stehen wie kaum ein anderes Hausgerät für kosmopolitischen Lifestyle und damit für das Außergewöhnliche im Leben. Das trifft nun mehr denn je zu. Denn der erste vernetzte Einbau-Kaffeevollautomat von Siemens bietet mit der coffeePlaylist einen hohen Erlebnis- und Spaßfaktor.

Siemens_Kaffevollautomat_CT636LES6_mit_HomeConnect_App_Bild2Durch coffeeWorld, Kaffee-Know-how und Kaffeerezepte holt er die ganze Welt internationaler Kaffeekultur ins Haus. Basisfunktionen wie Fernbedienung und -kontrolle schenken dem Besitzer zudem ein hohes Maß an Sicherheit. Mobile Erinnerungsfunktionen und die Möglichkeit der Ferndiagnose durch den Kundendienst machen das Alltagsmanagement so mühelos wie nie.

Ein extrastarker Ristretto, ein milder großer Cappuccino, zwei normale Caffe Crema und, und, und …: Viele Gäste zum Kaffeetrinken einzuladen, kann viel Arbeit sein. Denn meist hat jeder spezielle Wünsche. Mit dem vernetzungsfähigen Einbau-Kaffeevollautomaten von Siemens können Gastgeber jetzt alle Bestellungen und Sonderwünsche am Mobilgerät aufnehmen und zu einer coffeePlaylist zusammenstellen. Die Home Connect App übermittelt sie an den iQ700, der ein Getränk nach dem anderen zubereitet. Das ist nicht nur Convenience pur, sondern auch ein Erlebnis. Und damit ein echtes Plus in einer Zeit, in der 24 Prozent der 16- bis 35-Jährigen die Küche als Spaß und Erlebnisraum sozialer Events wahrnimmt.

In der ganzen Welt zu Hause

Weiteres digitales Genuss-Entertainment bietet die Funktion coffeeWorld. Sie enthält eine Auswahl aus 19 neuen internationalen Kaffeespezialitäten. Einfach ein Getränk auswählen, zum Beispiel australischen Flat White oder holländischen Koffie verkeerd, an die Kaffeemaschine senden – und automatisch nach allen Regeln der Kunst zubereiten lassen. Das Schöne daran: Da es die Funktion exklusiv über die Home Connect App gibt, bleibt die Getränkeauswahl am Gerät übersichtlich. Schließlich halten 69 Prozent der Deutschen einfaches, unkompliziertes Design bei Hausgeräten für unverzichtbar.[2] Zusätzlich liefert die App Kaffee-Know-how, sowie süße und pikante Kaffeerezepte. Wie bei den Kochrezepten für die iQ700 Backöfen lassen sich alle Zubereitungseinstellungen direkt aus der App an das Gerät senden.

In der ganzen Welt zu Hause

Weiteres digitales Genuss-Entertainment bietet die Funktion coffeeWorld. Sie enthält eine Auswahl aus 19 neuen internationalen Kaffeespezialitäten. Einfach ein Getränk auswählen, zum Beispiel australischen Flat White oder holländischen Koffie verkeerd, an die Kaffeemaschine senden – und automatisch nach allen Regeln der Kunst zubereiten lassen. Das Schöne daran: Da es die Funktion exklusiv über die Home Connect App gibt, bleibt die Getränkeauswahl am Gerät übersichtlich. Schließlich halten 69 Prozent der Deutschen einfaches, unkompliziertes Design bei Hausgeräten für unverzichtbar. Zusätzlich liefert die App Kaffee-Know-how, sowie süße und pikante Kaffeerezepte. Wie bei den Kochrezepten für die iQ700 Backöfen lassen sich alle Zubereitungseinstellungen direkt aus der App an das Gerät senden.

Mit dem richtigen Dreh zum Wunschkaffee

Selbstverständlich kann der Kaffeevollautomat auch direkt am Gerät bedient werden. Auf eine leichte Bewegung am Drehwähler hin ziehen die Getränke im Bild über den Touchscreen, bis man sich für das Gewünschte entscheidet. Ein „Touch“ genügt – dann werden selbst Milchschaumgetränke vollautomatisch zubereitet; der Milchbehälter ist dabei unsichtbar hinter der klar symmetrischen Front verborgen. Mit oneTouch DoubleCup stellt der iQ700 sogar zwei Tassen gleichzeitig her. Auch besondere Geschmacksvorlieben bedient das Hightech-Gerät. So verwöhnt aromaDouble Shot Liebhaber extrastarken Kaffees. Die Kaffeetemperatur ist ebenso einstellbar wie die Füllmenge von Tassen und Gläsern per individualCup Volume. Wer die perfekte Einstellung gefunden hat, kann sie mit myCoffee festhalten: Die Funktion speichert bis zu acht Lieblingsgetränke mit Namen.

Siemens Kaffeekompetenz inside

Hinter dem reduzierten Design aus schwarzem Glas mit horizontalen Edelstahl- und Chromlinien verbirgt sich die geballte Kaffeekompetenz der Marke Siemens. Ein ausgeklügeltes Zusammenspiel aus verschiedenen Hightech-Systemen mit intelligenter Sensorik garantiert für die Zubereitung nach Profi-Maßstäben. So passt sich das Mahlwerk dank coffeeSensor System automatisch an die Bohnensorte an. Den optimalen Brühvorgang steuert das sensoFlow System. Seine Sensoren halten über den gesamten Brühvorgang hinweg die Temperatur auf Optimalniveau von 90 bis 95 °C. Zusammen mit dem richtigen Anpressdruck durch das aromaPressure System garantiert dies ein Maximum an Aroma. Für beste Hygiene spült der iQ700 das Leitungssystem nach jeder Tasse komplett durch. Das Milchsystem erhält jeweils eine Dampfreinigung.

App als Service-Zentrum

Nochmal zurück zu App: Über die Fernbedienung und -kontrolle hinaus liefert sie dem Anwender eine komplette Service-Lösung. Hier können alle Grundeinstellungen, wie Wasserhärte etc., bequem von der Couch aus vorgenommen werden. Hier finden sich eine digitale Gebrauchsanweisung sowie Tipps und Tricks. Eine eventuelle Zubehör- und Ersatzteilbestellung im Online-Shop ist direkt möglich, da die Gerätereferenznummer hinterlegt ist. Last but not least werden per Vernetzung Fehlercodes entschlüsselt.

Gerätebeispiel:
Siemens iQ700 Einbau-Kaffeevollautomat CT636LES6

  • vernetzungsfähig über WLAN: Steuerung und viele Zusatzfunktionen per Home Connect App
  • coffeeSensor System: Mahlwerk passt sich automatisch der Bohnensorte an
  • Intelligent heater inside: Das sensoFlow System garantiert ein Maximum an Aroma durch konstant ideale Brühtemperatur
  • One-Touch Zubereitung auch für zwei Tassen (OneTouch DoubleCup)
  • aromaDouble Shot für extra starken Kaffee
  • myCoffee: 8 Lieblingsgetränke speichern
  • individualCup Volume – Getränkegröße nach Wunsch definieren

Hier PDF für das Gerät CT636LES6 Laden: