Mit einer neuen Version seines Zeolith® Trocknungssystems macht Siemens ausgezeichnete Umwelttechnologie noch besser.

Zeolith® Trocknungssystems  es trocknet nicht nur besser, sondern auch leiser denn je. Sowohl 60-cm-Geräte als auch die schmalen 45-cm-Geschirrspüler der Marke Siemens können, ab sofort mit „Zeolith® II“ ausgestattet werden.

Auch darüber hinaus bieten die slimLine Spüler jetzt die komplette Komfort-Ausstattung der Großen. Für das vernetzungsfähige Siemens Geschirrspüler Sortiment stehen neue Funktionen zur Verfügung. Sie erinnern an den Tab-Nachschub, erleichtern die Programmwahl und die Nutzung alternativer Energien.

Perfekte Trocknung des Geschirrs spielt vor allem beim Spülen von Gläsern eine sichtbare Rolle. Nur so glänzen sie makellos. Besonders wichtig ist sie außerdem bei trendigem Melamin-Geschirr und anderen Kunststoffteilen. Sie weisen bei herkömmlicher Trocknung immer noch Restfeuchte auf, wenn Porzellan und Keramik längst ausgeräumt werden können. Effekt: Der Besitzer greift zum Küchenhandtuch und trocknet nach. Mit dieser Zusatzarbeit macht „Zeolith® II“ Schluss. Durch eine vergrößerte Füllhöhe des neuen kompakten Zeolith Behälters nimmt die feuchte Luft einen längeren Weg durch das natürliche Zeolith Mineral. Dieses kann damit 15 Prozent mehr Feuchtigkeit aufnehmen als das Vorgängersystem. Nachpolieren ist Geschichte – und die Spülmaschine viel schneller ausgeräumt als zuvor.

Spült in aller Stille
In modernen, offenen Wohnarchitekturen punktet der zweite Vorteil von „Zeolith® II“: Das verbesserte System arbeitet um bis zu zwei Dezibel leiser als sein Vorgänger. Dies ist einer neuen Abdeckung und einer verbesserten Luftführung im Ansaugkanal zu verdanken, sowie einer extra leisen BLDC-Lüftung. Siemens Geschirrspülmaschinen mit dem neuen Zeolith System gibt es nun bis zu 41 dB(A) bei Energieeffizienzklasse A+++. Das ist so leise, dass man sie trotz des „Silentium“-Gebots in einer Bibliothek betreiben dürfte.

Schmale Maße – voller Komfort
Gute Nachrichten für alle, die 45 Zentimeter schlanke Geschirrspüler bevorzugen: Das Sortiment besitzt jetzt auch in diesem Bereich alle Ausstattungsmerkmale der großen 60-cm-Geräte von Siemens. Durch die varioSchublade Pro kommt eine dritte Beladungsebene hinzu: Das vergrößert den Raum im Unterkorb. Damit bietet Siemens zur IFA erstmals ein A+++ Gerät im 45er-Bereich an. Die varioFlex Pro Körbe passen sich noch flexibler an unterschiedliche Geschirrteile an. Neu für besonderes hochwertige, grifflose Küchen ist openAssist: Durch leichten Druck auf die Möbelfront des Geschirrspülers öffnet sich dieser fast von allein. Und last but not least spült und trocknet auch die neue 45er-Generation besonders effektiv und extraleise mit „Zeolith® II“.

Die intelligente Maschine zählt mit
Seit einem Jahr gibt es die vernetzungsfähigen Geschirrspüler von Siemens. Zu den vorhandenen Funktionalitäten der Home Connect App kommen jetzt per Update neue hinzu: Ein Tab-Zähler benachrichtigt Anwender, wenn ihr Tab-Vorrat zur Neige geht, so dass sie rechtzeitig neue kaufen können. Die Option easyStart findet schnell und einfach das passende Programm für den jeweiligen Anwendungsfall. Und flexStart – für vernetzungsfähige Geschirrspüler ab Baujahr 2015 – optimiert im Zusammenspiel mit einem 3rd-Party Energiemanager die Nutzung von Strom aus alternativen Energiequellen. Damit gibt Siemens Antwort auf den Megatrend Neo-Ökologie.