iQ500 coolEfficiency empfiehlt sich durch extrem niedrigen Stromverbrauch bei extra großem Volumen.

Beim Fußball geht es in die K.O.-Runden, bei den Kühl-Gefrier-Kombinationen steht der Sieger des Sommers bereits fest: Mit Qualitätsurteil 1,6 geht der erste Platz in der Kategorie ohne Kaltlagerfach an Siemens iQ500 coolEfficiency. Der gut zwei Meter hohe, 70 Zentimeter breite und tiefe Kühltower überzeugte bei Stiftung Warentest vor allem durch seinen sehr niedrigen Stromverbrauch (Note 1,4). Ein „sehr gut“ gaben die Tester auch für seine Temperaturstabilität beim Lagern (Note 0,7) und für die superGefrieren Funktion. Sie verkürzt die Abkühlzeit drastisch und wirkt sich dadurch positiv auf Lebensmittelqualität und Haltbarkeit aus.

Siemens_Kuehlschrank_KG49EBI40_Bild2Der Fußball-Sommer nähert sich seinem Höhepunkt. Weil beim gemeinsamen Mitfiebern vor dem Fernsehschirm auch die Logistik im Hintergrund stimmen muss, hat Stiftung Warentest in Ausgabe 7/2016 aktuelle Kühl-Gefrier-Kombinationen getestet. Dabei nahmen sie die Geräte unter vielen praktischen Gesichtspunkten unter die Lupe – vom Einfrieren großer Mengen an Grillfleisch bis hin zu ihrer Flexibilität beim Einlagern von Getränkeflaschen oder großer Salatschüsseln. Mit 30 getesteten Geräten war das Konkurrenzfeld so breit wie nie zuvor – und es zog sich weit auseinander: „Die Qualitätsunterschiede sind groß“, so das Resümee der Tester. Denn neben 19 „guten“ Kandidaten erhielten sieben nur ein „befriedigend“; vier waren sogar nur „ausreichend“.

Mit hyperFresh in die Verlängerung

Der Testsieger von Siemens empfiehlt sich nicht nur durch sein überragendes Platzangebot von 221 Litern Gebrauchsvolumen im Kühlteil und 82 Litern im Gefrierteil, er macht sich auch gut beim Einräumen und Verstauen der Lebensmittel. Durch sein innovatives flexShelf passt er sich flexibel dem Platzbedarf an: Wird mehr Stellfläche benötigt, klappt es einfach eine zusätzliche Ebene aus. Die LED-Beleuchtung erhellt den Kühlraum bis in den hintersten Winkel, so dass kein Lebensmittel in Vergessenheit gerät. Zwar wurde die iQ500 coolEfficiency Kombination in der Kategorie „ohne Kaltlagerfach“ bewertet, dennoch bietet sie ähnlichen Komfort: In ihrer hyperFresh <0°C> Box ist es zwei bis drei Grad Celsius kühler als im restlichen Kühlraum. So bleiben Fleisch und Fisch länger frisch. Was nicht im Viertelfinale aufgegessen wird, hat mit hyperFresh also vielleicht noch eine Chance auf die nächste Runde!

Zum Dahinschmelzen praktisch

Auch in Sachen Reinigung kann der Testsieger die Fans für sich gewinnen: Die Edelstahlfläche der Kühlschranktüren ist mit einer speziellen antiFingerprint-Beschichtung überzogen. Die lowFrost Abtauhilfe sorgt von vornherein für vergleichsweise geringe Eisbildung. Sollte sich doch einmal eine Reifschicht bilden, schmilzt sie dank dieser Komfort-Ausstattung schneller dahin.

Gerätebeispiel: iQ500 coolEfficiency Kühl-Gefrier-Kombination Türen Edelstahl, antiFingerprint; Seitenwände silberfarben

Typennummer: KG49EBI40 hier PDF Produkt Datenblatt

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück