„varioInduktion Plus“ Kochfelder nutzen die Glaskeramikfläche auch im Mittelteil. Mehr Platz und Flexibiliät für Bräter und Teppanyaki.

Beim Kochen im Alltag geht es heute um Geschwindigkeit, an Wochenenden hingegen stehen Genuss und Gastlichkeit im Vordergrund. Mit den neuen vario-Induktion Plus Kochfeldern bringt Siemens beides in Einklang. Wahlweise bieten sie intuitive Unterstützung für mehr Effizienz oder Gelingsicherheit.

Siemens iQ700 Kochfeld mit varioInduktion für Effizienz und Gelingsicherheit

Siemens iQ700 Kochfeld mit varioInduktion für Effizienz und Gelingsicherheit

Durch varioInduktion Plus wird der bisher kaum genutzte Mittelteil der Glaskeramik automatisch in den Kochvorgang einbezogen. Ein Vorteil wenn groß aufgekocht wird und viel ausladendes Kochgeschirr auf dem „Herd“ steht. Dynamische Arbeitsabläufe unterstützen die neuen Funktionen varioMotion und powerMove Plus in Verbindung mit der schnellen powerBoost-Technologie von Siemens.

varioInduktion Plus Kochstellen passen sich automatisch an Kochgeschirr von bis zu 30 Zentimetern Durchmesser an. Köchinnen und Köche können lange Töpfe sowohl senkrecht als auch waagerecht platzieren. Auch XL-Pfannen werden vollflächig heiß – und Steaks, Tortilla oder Crêpes gleichmäßig gebraten oder goldgelb. Für varioIndukion Plus hat Siemens zwischen den beiden zusammenschaltbaren Induktionskochzonen rechts und links nun eine breite Brückenzone addiert. Sie wird – je nach Größe des Kochfeldes aus einem oder zwei zusätzlichen Induktoren gebildet. Diese schalten sich von selbst zu, wenn das Kochgeschirr in den Extra-Bereich hineinragt.

Besser braten mit Bewegung
Beim Umzug alles mitnehmen – genau das leistet die neue varioMotion Funktion. Wird der Topf von einer Kochzone auf die nächste bewegt, überträgt das varioInduktion Plus Kochfeld die eingestelle Energiestufe automatisch mit. Der Nutzer muss dies nur bestätigen. Gleichzeitig schaltet sich die Kochstelle an der ursprünglichen Position automatisch aus.

Eine ganz neue Erfahrung bietet powerMove Plus. Die Funktion für Kochgeschirr bis 21 Zentimeter Durchmesser kommt aus der Profiküche und arbeitet nach dem Motto: „vorne scharf anbraten – in der Mitte durchgaren – hinten warm halten“. Die varioInduktion Plus Kochstelle verwandelt sich dabei in eine Flex-Zone, die in die drei Temperatur-Bereiche MAX, MED und MIN eingeteilt ist. Werden Pfanne oder Topf verschoben, passt powerMove Plus das Energielevel an seiner Position automatisch an. Köchin oder Koch müssen nicht mehr umschalten, sondern kommen mit neuer Dynamik zum gewünschten Ergebnis.

Technik bleibt unsichtbar
Begleiter durch die moderne Funktionalität ist das TFT-Touchdisplay Plus. Es übernimmt die Kommunikation zwischen der hochkomplexen Technologie unter der Glaskeramik und dem Menschen, der sich ein möglichst einfaches und geglücktes Kocherlebnis wünscht. Das Display reagiert auf eine leichte Berührung mit den Fingerspitzen. Die Anzeige ist klar strukturiert und zeigt auf einen Blick, welche Zonen aktiv und welche zusammengeschaltet sind. Sie informiert über die jeweilige Leistungsstufe ebenso wie über zusätzliche Optionen: Kindersicherung und Timer beispielsweise, oder die sensorgesteuerte Arbeitserleichterungen Bratsensor Plus und Kochsensor Plus*. Die Sensorfunktionen sorgen für perfekte Ergebnisse beim Kochen und Braten und ermöglichen es, beim Kochen auch einmal abzuschalten – nicht das Kochfeld, wohl aber den Kopf. Der darf sich zwischendurch Wichtigerem widmen als der Beaufsichtigung des Brat- oder Garvorgangs.